Kurkuma der Trend aus Vietnam

Kurkuma der Trend aus Vietnam

Gelegentlich recherchiere ich nach Gesundheit – und Ernährungstrends aus Asien. Heute ist mir aufgefallen wie zunehmend populär Kurkuma in Vietnam ist.

Heilpflanze Kurkuma
Kurkuma soll die natürliche Wunderwaffe gegen den hohen Cholesterin Wert, gegen Magenbeschwerden und einige weitere unangenehme Beschwerden sein.

Kurkuma (Curcuma, Gelbwurz oder Gelber Ingwer) wird generell in der asiatischen Küche als Gewürz sehr geschätzt. In Asien entwickeln die Menschen generell Gallen- oder Lebererkrankungen als in Europa. Deswegen geht man von einer positiven Kurkuma-Wirkung auf die Gallenproduktion aus.

Kurkuma findet man auch in Smoothies, Säften, Teen und im Curry

Laut netdoktor werden positive Eigenschaften der Pflanze zwecks tumor und krebs hemmung vermutet. Laut Wikipedia sind diese Eigenschaften auch Wissenschaftlich begründet.
Auch bekannte Zeitschriften wie Elle oder Focus berichten über positive Wirkung von Kurkuma.

Positive Eigenschaften von Kurkuma
Unter anderem werden folgende positive Eigenschaften Kurkuma unterstellt:

  • verbesserte Verdauung
  • Linderung von Blähungen
  • Zellenschutz & gut für Gefäße
  • Krebsvorbeugung
  • Bekämpfung von Entzündungen
  • Arbeitsgedächtnis optimieren
  • Stoffwechsel Anregung

Desweiteren forschen Indische Forscher an Kuruma zwecks Depressionsbekämpfung.
Auch gibt es Experimente in denen Kurkuma die Ablagerung von bestimmten Eiweiß komplexen im Hirn verhindert und somit evtl. Krankheiten wie Alzheimer vorbeugt.

Abnehmen durch Kuruma?
Nun nach meiner Recherche, nein, eher weniger. Es finden sich zwar Artikel darüber, aber letztendlich läuft es nur darauf hinaus, dass Kuruma neben anderen Stoffen den Stoffwechsel unterstützt sowie die Verdauung. Auch wirkt sich Kurkuma anregend auf die Magensaftproduktion. Und daher evtl. förderlich während eines Programms zum Abnehmen wäre.

Fazit: wie soviele Nahrungsergänzungen muss man es vorsichtig ausprobieren wie die eine oder andere Pflanze auf das eigene Organismus sich auswirkt.

Es gibt noch keine Erkenntnisse über eine unbedenkliche Anwendung von Javanischer Gelbwurzel oder Gelbwurz zum Beispiel während der Schwangerschaft oder Stillzeit. Auch Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sollten aufgrund mangelnder Erkenntnisse sich nicht auf Kurkuma stürzen.

Wir werden Kurkuma als Zusatz im Tee ausprobieren, denn mein Mann nimmt sehr viele Eiweise zu sich. Nach meiner Recherche kann etwas Kurkuma als Ergänzung wohl nicht schaden.

Bildquelle: Flickr, Joachim Schlosser, Biblische Gewürze

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.